supported by Tekokowe
 

Das Gefühl von Sicherheit

Feature von Katja Artsiomenka
 

Freiheit und Selbstbestimmung sind grundlegende Werte unserer politischen Ordnung. In der Politik aber ist das Thema Sicherheit die stabilste Währung. Während sie immer mehr als Fundament anderer Grundrechte betrachtet wird, bleibt die Freiheit eine Zumutung.
 
Die Autorin Katja Artsiomenka ist in Weißrussland aufgewachsen. Sie kann sich gut an das Gefühl von Sicherheit erinnern, dass Präsident Alexander Lukaschenko seit über 20 Jahren dem gelähmten Land vorgaukelt. In Deutschland lernte sie, dass es nicht nur eine „Freiheit von“ gibt, sondern auch die „Freiheit zu“: zu leben und zu denken, wie man möchte. Doch wie viel ist den Deutschen diese Freiheit wert? Und welche Freiheiten sind sie bereit zu opfern für mehr Sicherheit? In einer Welt mit gesteigertem Sicherheitsbedürfnis droht die Freiheit zur Nebensache zu werden.
 
Mit Katja Artsiomenka
Ton und Technik: Dirk Hülsenbuch und Jens Peter Hamacher
Regieassistenz: Fahri Sarimese
Regie: Matthias Kapohl
Redaktion: Leslie Rosin
WDR 2017
 
HÖREN

Category
Feature, Im Äther